Schlagwort-Archive: russland

Buddhismus: lebt dieser buddhistische Mönch von 1852 immer noch?!

daschi-dorscho_itegelow

Hambo Lama Daschi-dorscho Itegelow (klick für Zoom)

Der 1852 geborene Daschi-Dorscho Itigelow begann sein Leben als junger Kuhhirte und interessierte sich schnell schon im Teenager-Alter für den Buddhismus. So wand er sich diesem zu und wurde zum Oberhaupt der russischen Buddhisten.

Er prophezeite schon vor seinem Ableben, dass er nicht verwesen würde und man ihn viele Jahrzehnte später ausgraben solle. Und tatsächlich waren selbst die Forscher erstaunt, die seinen „Leichnam“  Anfang 2000er nach einer Exhumierung untersuchten: das Blut war Gelee-artig, Körperzellen nicht abgestorben, die Gelenke elastisch, die Haare vorhanden etc. Keine Mumifizierung oder gar Verwesung fand statt – eine wissenschaftliche Sensation!

Logik des Buddhismus

Eventuell liegt die Erklärung dieses Rätsels im Buddhismus und seiner verlautbarten Gesetze. Denn dieser predigt, dass der Körper vom Geist vollkommen überwunden werden kann – vielleicht geschah genau dies beim Lama? Wer mehr dazu erfahren möchte, dem empfehle ich dieses Referat zum Buddhismus als Einstiegslektüre oder am besten gleich im Pali Kanon Buddhas Originalworte nachzulesen.

Weitere Info: GEO

Advertisements

Iran & Russland: ISIS ist ein Produkt der CIA

Der Iran fiel ja schon öfters dadurch auf, kein Blatt vor den Mund und keinerlei IS_cia_produkt_iranRücksicht auf politische Korrektheit zu nehmen. So zum Beispiel im März 2010, als der damalige Präsident Irans Ahmadinedschad vor der UNO die Anschläge vom 11. September als „große Lüge“ bezeichnete und in der Konsequenz darauf die Abgeordneten der NATO-Staaten empört den Saal verließen – böse Zungen behaupten auch, sie liefen der Wahrheit schreiend davon. Nunja.

Jedenfalls ist auch diese Tage eine sehr kritische Stimme Richtung NATO bzw. vielmehr USA und ihrer ambivalenten Beziehung zum IS oder ISIS aus dem Iran zu vernehmen. Denn deren Brigadegeneral Massoud Dschazayeri sagte Folgendes zur iranischen Presse:

“Während Washington erklärt, es führe einen Kampf gegen den IS, wurden uns Dokumente zur Verfügung gestellt, die beweisen, dass diese Gruppierung eine Kreatur der CIA ist.” (quelle)

Außerdem betonte er, dass die USA von Anfang an Uniformen wie auch Waffen dem „Islamischen Staat“ bereitstellten, was den „verlogenen Charakter ihrer Aussagen“ im Kampf gegen ISIS zeige. Leider bleiben diese Aussagen solange heiße Luft, bis man diese Dokumente endlich der Weltöffentlichkeit präsentiert.

Hintergrund: Al Qaida = Produkt der USA

Es wäre zumindest kein Novum der Geschichte, dass die Geheimdienste der USA zu eigenen Zwecken terroristische Organisationen gründen und Amateure im Kampf mit schweren Waffen ausbilden. So haben sie unleugbar im sowjetischen Afghanistan-Krieg eine Organisation namens „Al Qaida“ (= „Die Basis“) mitgegründet und ließen sie erfolgreich die Russen aus dem Land jagen, bis es ihnen später selbst auf die Füße fiel. Andererseits liefert die Al Qaida bis heute hervorragende Vorwände, im „Krieg gegen den Terror“ fremde Länder zu okkupieren und die Freiheit der eigenen Bevölkerung mit immer neuen Gesetzen zu unterminieren.

Warten wir auf die hoffentlich baldige Veröffentlichung der Iran-Dokumente – auch wenn ich da wenig Hoffnung für sehe und in der Folge entsprechende Vorwürfe in Richtung Teheran nicht ganz unberechtigt sind.

NACHTRAG: Die Russen sehen das wohl ähnlich

Ganz ähnliche Töne sind nun auch aus Moskau zu vernehmen. So hat jetzt der Top-Berater Vladimir Putins Alexander Prokhanov der Presse gegenüber gesagt:

“ISIS is a tool at the hands of the United States. They tell the Europeans that if we (the Americans) do not intervene, ISIS will cause you harm,”

Hauptsächlich seien Agenten des israelischen Geheimdienstes Mossad in die Ausbildung und Rekrutierung der IS-Terroristen verstrickt. Selbstverständlich hört man aber hierzulande nichts von beidem in den klassischen Medien.

Aktueller Ukraine-Konflikt – Auftakt von Irlmaiers 3. Weltkriegsprophezeiung??

Es gibt einen unglaublich patenten „Seher“ namens Alois Irlmaier, dessen Fähigkeiten sogar durch ein deutsches Gericht anerkannt wurden (siehe Bild ganz unten), welcher  bis in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts lebte und der viele Dinge weissagte, bspw. den 3. Weltkrieg:irlmaier karte 3 weltkrieg europa

Der 3. Weltkrieg beginnt quasi aus dem Nichts über Nacht vom Osten her: der Russe rollt in 3 Panzerkeilen  über Deutschland, niemand erwartet es und alle sind geschockt.  Dem geht voraus, dass eine Konferenz (wohl Friedenskonferenz) auf dem Balkan, genau in Budapest stattfinden soll, bei dem die derzeitigen Konfliktparteien  sich an einen Tisch setzen um zu reden, doch dabei wird ein hoher Politiker ermordet (eventuell sogar Obama!), woraufhin sein Nachfolger dem Aggressor den Krieg erklärt und  am nächsten Tag steht der Russe schon am Rhein!

Also wichtig ist: sollte es bald (vllt wegen der Ukraine) diese Friedenskonferenz geben (wohl zwischen usa und russland), und dort wird jemand getötet: dann flieht sofort nach westen über den rhein bzw nach süd-ost-bayern (bleibt verschont) , auf keinen fall rechts vom rhein sich aufhalten!

HIER KÖNNT DIE ALOIS IRLMAIER PROPHEZEIUNGEN NACHLESEN:
http://www.j-lorber.de/proph/seher/irlmaier.htm

AUßERDEM: bekennt euch zu Jesus Christus! jeder der an jesus fest glaubt und sich ihm anvertraut, wird errettet – das sagen fast alle Seher einstimmig! jesus Christus ist das verkörpertes Prinzip Gottes von UNBEDINGTER NÄCHSTENLIEBE und VERGEBUNG wie MITGEFÜHL! Diesen Prinzipien also zu vertrauen, kann NIEMALS nach hinten losgehen – wohl aber sich von ihnen zu entfremden! Man muss eigentlich gar nicht an irgendetwas oder irgendjemanden notwendigerweise glauben, sondern viel wichtiger ist, sich einfach nur in den guten Tugenden der Liebe zu üben.

PS: Hier das Bild des Gerichturteils, das Irlmaier freispricht und ihm seine Gabe bestätigt:

irlmaier gericht beweis

irlmaier vor Gericht – Beweis seiner Gabe