Bilderrahmen

Bilderrahmen sind quasi essentiell zur Aufhängung und Haltbarmachung wichtiger Printmedien. Dies können gemalte Bilder, Foto-Collagen, Dokumente (etwa Urkunden, Zeugnisse, etc), Poster, Kunstdrucke, Plakate und vieles weitere sein. Niemand, der genannte Werke zeitüberdauernd in hoher Qualität bewahren und aushängen möchte, kommt drumherum, einen Bilderrahmen zu kaufen.

Zum Glück gibt es für viele Größe Standard-Formate. Das sind vor allem folgende Größen:

• 9,0 x 13,0
• 10,0 x 15,0
• 13,0 x 18,0
• 15,0 x 20,0
• 18,0 x 24,0
• 20,0 x 28,0
• 20,0 x 30,0
• 24,0 x 30,0
• 28,0 x 35,0
• 30,0 x 40,0
• 30,0 x 45,0
• 35,0 x 50,0
• 40,0 x 50,0
• 40,0 x 60,0
• 50,0 x 60,0
• 50,0 x 65,0
• 50,0 x 70,0
• 60,0 x 70,0
• 60,0 x 75,0
• 60,0 x 80,0
• 60,0 x 90,0
• 70,0 x 100,0

(diese Angaben beziehen sich selbstverständlich auf das metrische System der Zentimeter)

Unbequem wird es allerdings dann, wenn der nötige Rahmen aus dem Rahmen fällt, weil das zu verrahmende Bild nicht der Norm entspricht. Dies kommt vor allem bei Bildwerken aus dem angloamerikanischen Kulturkreis vor. Diese verwenden nämlich andere Normen und haben zudem die Maßeinheit des Zolls (2,54 cm = 1 Zoll) als Standard etabliert. Über Sinn und Unsinn dieser Divergenz innerhalb der westlichen Kulturhemisphäre ließe sich freilich konträr diskutieren.

In der Realität bleibt einem zunächst nichts anderes übrig, als sich einen Bilderrahmen nach Maß anfertigen zu lassen. Die Firma Altmann arbeitet auf diesem Gebiet exzellent und bietet hervorragende Qualität zu unschlagbar günstigen Preisen an. Unter dem folgenden Link kann man sich daher preisgünstig hochqualitative Bilderrahmen in Maßanfertigung bestellen: https://www.arsvendo.de/bilderrahmen-massanfertigung.html

Sollte dabei das gelieferte Produkt Mängel aufweisen, die nicht selbst verschuldet wurden – etwa Kratzer im Glas bzw. Acryl während des Transportes -, so versendet diese Firma umgehend Ersatz. Ohnehin sei der geringe Aufpreis beim Rahmen kaufen empfohlen, wonach man besser Glas durch Acryl ersetzt. Dieses hält nämlich deutlich mehr aus und bricht nicht sofort bei jedem ungeschickten Kontakt. Vor allem Fotografen werden mit diesem Thema berufsbedingt häufig konfrontiert werden und sollten diesen Tipp in Zukunft beachten.

Abschließend sei noch ein kleiner Linkhinweis auf germanistische Enthusiasten der deutschen Sprache erlaubt: hier bietet die Uni Leipzig Erhellendes zum Thema.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s