Ärzte-Tagung endet für 30 Mediziner mit Drogen-Überdosis

amphetamin überdosis speed

Kurios: etwa 30 Mediziner mussten bei einer Ärzte-Tagung im kleinen Kreis selbst medizinisch behandelt werden, da sie offenbar eine Überdosis Amphetamin (siehe Update) im Blut hatten. Und bisher weiß man auch noch nicht, wie das Ganze zustande gekommen sein soll. Ob die Mediziner selbst das Amphetamin (Szenename „speed“) von sich aus konsumierten, oder ob es ihnen heimlich untergemischt wurde. Rund 150 (!) Rettungskräfte waren schließlich im Einsatz, um die unter Halluzinationen, Übelkeit, Krämpfen und weiteren Überdosis-Symptomen klagenden Mediziner zu behandeln.

Bisher hat nur „Bild“ etwas zum Fall, ergänzend dazu:

„Rund 90 Mitarbeiter vom Roten Kreuz und 70 Feuerwehrleute, 15 Rettungswagen und ein Hubschrauber waren im Einsatz.“

UPDATE:

Bei „Bild“ ist nunmehr von nur noch 29 Medizinern die Rede. Außerdem sei die Substanz nicht Amphetamin gewesen, sondern ein LSD ähnliches Halluzinogen (2C-E), das in der Szene auch „Aquarust“ genannt werde.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Ärzte-Tagung endet für 30 Mediziner mit Drogen-Überdosis

  1. Pingback: Magic Mushrooms und Zauberpilze als Alternative zu Psychopharmaka? | Wissensschmiede – heiße Eisen kalt serviert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s